Langenzenn - Laubendorf - Keidenzell - Roßendorf

Kirchencollage
Darstellungsprobleme? Klicken Sie hier!

Newsletter Nr. 10/2020 der Evang.-Luth. Pfarrei Langenzenn vom 26.09.2020

Hallo lieber Leser, wir sagen herzlich "Grüß Gott" und wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre unseres Newsletters!

Gedankensplitter: Jubilate! Freut Euch!

Corona_NL
Der Spruch aus dem 2. Timotheus-Brief begleitet uns nun schon durch die gesamte Corona-Zeit. Sehen Sie es als Zufall oder nicht: es war der Lehrtext aus den Herrnhuter Losungen für den 10. März 2020. Der Dienstag derjenigen Woche, in der sich die Ernsthaftigkeit der Ausbreitung und Folgen dieser Krankheit bei uns in Deutschland in aller Deutlichkeit zu zeigen begann: die ersten Toten waren zu beklagen, zum Ende jener Woche wurden in Bayern die Schule und KiTas geschlossen, und am Montag darauf wurde in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen. Seither gilt uns der Spruch als Richtschnur für unser Denken und Handeln: Es soll keine Furcht herrschen, sondern (Nächsten-)Liebe und Besonnenheit.

Der Sonntag Jubilate aber ruft uns nun zu "Jubelt! Freut Euch!". Das ist kein Widerspruch zur von Paulus angemahnten Besonnenheit. Ich sehe es als Ergänzung: wir dürfen uns doch auch trotz aller Einschränkungen über viele Dinge freuen, und können und sollen dabei gleichzeitig in unserem Denken und Handeln besonnen bleiben. In "besonnen" steckt das Wort "Sinn". Also: ob der Freude -z.B. darüber, dass die Corona-Pandemie sich abschwächt, dass es Lockerungen gibt, dass z.B. wieder Gottesdienste stattfinden- nicht leicht-sinnig werden, sondern weiter auf das achtgeben und das tun, was wichtig für unser Wohlergehen und das unserer Mitmenschen ist. Damit kommt zur Besonnenheit auch ganz automatisch die Liebe zum Nächsten hinzu. Den Geist dazu gibt uns Gott, das sagt uns Paulus in der Bibel. Und darauf dürfen wir als Christen hoffen und vertrauen.
Herzlichst, Ihr Jürgen Kern

Wir feiern wieder Gottesdienste in unseren Kirchen!

788B826D-FB46-48C1-8591-F1F65D6B39BE
Die Lockerungen der Bayerischen Staatsregierung bzgl. des Versammlungsverbots religiöser Gemeinschaften haben es möglich gemacht: Wir dürfen endlich wieder in unseren Kirchen Gottesdienste feiern! Auch wenn etliche Auflagen und Einschränkungen damit verbunden sind (siehe nächster Artikel): wir freuen uns sehr darüber!

Wir starten am 10. Mai 2020, dem Sonntag Cantate, mit einem Gottesdienst um 9:00 Uhr in Laubendorf, und um 10:00 Uhr in Langenzenn. Beide Gottesdienste wird Pfarrerin Marie Schoenauer leiten.

Wir möchten, dass sich alle Beteiligten im Gottesdienst sicher fühlen. Bitte informieren Sie sich daher im nächsten Beitrag über die Regelungen für unsere Gottesdienste während der Corona-Pandemie.

Sicherheit und Schutz vor Corona in unseren Gottesdiensten

corona_mundschutz_plassmann
Grafik: Plaßmann

Die wiederermöglichte Durchführung von Gottesdiensten in Kirchen während der noch weiter andauernden Corona-Pandemie wurde an Auflagen und Einschränkungen geknüpft. Oberstes Ziel ist und bleibt dabei der Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus.

Grundsätzliche Vorgaben für den Infektionsschutz ergeben sich einerseits aus den bestehenden staatlichen Regelungen, sowie aus Absprachen der EKD und ihren Gliedkirchen, zu der auch die Bayerische Landeskirche (ELKB) gehört, mit den jeweiligen Landesregierungen. Die Kirchengemeinden, die während der Corona-Pandemie ab dem 4. Mai 2020 Gottesdienste in Kirchen feiern wollen, müssen die Umsetzung dieser Vorgaben in umfassenden Infektionsschutzkonzepten konkretisieren. Die darin enthaltenen Regelungen sind sowohl für die Teilnehmenden als auch die Mitwirkenden an den Gottesdiensten verbindlich, wobei die jeweilige Kirchengemeinde auch verantwortlich für die Einhaltung ist. Dies wird ihr durch ihr "Hausrecht" in den Kirchen ermöglicht.

Die Kirchenvorstände in Langenzenn und in Laubendorf haben beschlossen, am 10. Mai erstmals wieder je einen Gottesdienst in ihrer Kirche zu feiern. Die zugehörigen Infektionsschutzkonzepte finden Sie auf dieser Corona-Info-Seite. Dass für jede Kirchengemeinde ein eigenes Konzept erstellt werden muss, liegt an den unterschiedlichen baulichen Gegebenheiten. Die maximale Anzahl der Gottesdienstbesucher ist in Verbindung mit der Abstandsregelung von der Größe des Kirchenraumes und der Anordnung der Kirchenbänke abhgängig. So können in Langenzenn maximal 82 Personen den Gottesdienst besuchen, in Laubendorf hingegen nur maximal 18 Personen.

Die für Sie als Gottesdienstbesucher wichtigen Regeln haben wir in diesem Merkblatt zusammengefasst.

Diese Sicherheitsmaßnahmen sind uns sehr wichtig, weil uns Ihr Wohl am Herzen liegt. Wir wollen in unserer Gemeinde aufeinander achten und uns gegenseitig schützen. Auch die, die nicht an den Gottesdiensten teilnehmen können, wollen wir nicht aus dem Blick verlieren. Im Glauben bleiben wir verbunden.

Trauungen - Taufen - Bestattungen
Die neuen Regelungen ermöglichen nun auch wieder Trauungen und Taufgottesdienste in den Kirchen. Diese unterliegen ebenfalls den Regelungen des jeweiils gültigen Infektionsschutzkonzeptes. Die konkreten Auswirkungen auf Bestattungen sind derzeit noch in Diskussion.

Alle Einschränkungen und Möglichkeiten unseres kirchlichen Handelns während der Corona-Pandemie finden Sie in unserem Dokument "Info kompakt" und auf unseren Corona-Info-Seiten. Wir halten Sie auf dem Laufenden, natürlich auch hier im Newsletter.

Hören und Sehen - Andachten der Pfarrei Langenzenn

Wir laden Sie herzlich ein, mit den Ihnen vertrauten Stimmen und Bildern zuhause Gott nahe zu kommen.
Bild_1 2020-05-02_21-22-55
Für diesen Sonntag (3. Mai, Jubilate) haben wir wieder einen Videogottesdienst aus der Stadtkirche in Langenzenn mit Dekan Schuster produziert. Sie finden Ihn auf unserem YouTube Kanal.

Neben den Videogottesdiensten veröffentlichen wir auf demKanal auch in loser Folge Kurzandachten oder andere interessante Dinge aus unserer Pfarrei. Am besten, Sie abonnieren auf YouTube den Kanal "Pfarrei Langenzenn", dann verpassen Sie nichts.

In welcher Form wir das Angebot an Videogottesdiensten aufrechterhalten, wenn nun wieder Gottesdienste in den Kirchen gefeiert werden, ist noch in Diskussion. Unter Umständen filmen wir die Gottesdienste mit und stellen sie danach auf YouTube zur Verfügung. Eine andere Möglichkeit ist die direkte Übertragung ("Live-Streaming") auf YouTube. Wir halten Sie auch über diese Entwicklungen natürlich auf dem Laufenden!

Termine und Veranstaltungen

Auch wenn es derzeit nur sehr wenige Termine und keine Veranstaltungen gibt, so pflegen wir doch unseren Terminkalender. Dort sind auch die geplanten Video-Andachten und -Gottesdienste verzeichnet.

Klicken Sie hier für alle Termine bis zum 17.5..2020.

Gemeindebrief April/Mai - nur online

GB2020_2_Titel
Sie finden die aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefs online auf unserer Homepage. Wir bedauern sehr und bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen aufgrund der Corona-Krise diese Ausgabe ausschließlich auf diese Weise zur Verfügung stellen können.
Ihre Gemeindebrief-Redaktion

Zu guter Letzt: Glaube - Hoffnung - Zuversicht

76C74834-E568-4C9E-8DF1-B2E3036D745F
Dieses wunderschöne Bild der Langenzenner Kirche im Abendlicht hat uns Stefanie Weberpals aus der Krippenspielgruppe zugesandt. Vielen Dank dafür! Der Kirchturm leuchtet, und so sollen auch in Zeiten wie diesen stets Glaube, Hoffnung und Zuversicht in unseren Herzen leuchten.

Allzeit Gottes Segen und Begleitung wünscht Ihnen
Ihr Newsletter-Team der Pfarrei Langenzenn
Folgen Sie uns:
facebook instagram youtube custom 
MailPoet